AK Wirtschaft & Soziales

Der Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales begann im Jahr 2009 als Arbeitskreis zu arbeiten, davor war eine Arbeitsgruppe unter dem Schwerpunkttitel „Perspektiven der sozialen Gerechtigkeit“ aktiv.

Ziel unserer Arbeit ist, Einblicke in verschiedene soziale und wirtschaftliche Themenfelder und ihre Problemstellungen zu ermöglichen und dabei alternative Lösungsansätze vorzustellen, zu erarbeiten und zu diskutieren. In erster Linie fragen wir nach praktikablen Ansätzen auf dem Weg in eine Gesellschaft der Chancengleichheit, sozialen Gerechtigkeit und nachhaltigen Ökonomie. Die Suche nach Alternativen zu unserer stark ressourcenverbrauchenden Wirtschafts- und Konsumweise und ebenso die Suche nach gerechten und zukunftssicheren Sozialsystemen stehen im Vordergrund. Demokratie, Solidarität, Menschenrechte und Umweltschutz verstehen wir dabei als Grundbausteine.

Themen die uns bewegen:

  • Soziale und ökologische Transformation des Wirtschaftssystems
  • Inklusion und Chancengleichheit
  • Alternative, emanzipative Arbeitsmarktpolitik
  • Transparenz und Mitbestimmung in Wirtschaft und Politik
  • Menschenrechte und Demokratie

Gemeinsam mit Expert*innen, Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und vielen anderen aktiven Personen wollen wir analysieren, diskutieren und gemeinsam nach guten Lösungen suchen.

Der Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales  bietet Veranstaltungen in verschiedenen  Formaten  an: von Abendveranstaltungen über Stadtspaziergänge bis hin zu Workshops, Tagesseminaren und Wochenendseminaren.

Wochenendseminar: Pfade in die Postwachstumswirtschaft – Ein erfahrungsbasiertes Kreativseminar

Berlin 29.1.2016 bis 31.01.2016

Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Mit: Marion Rädisch und Thomas Mehwald

Hier findet ihr einen Artikel zum Seminar auf dem Postwachstumsblog

Der Postwachstumsblog vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie getragen, gestaltet und weiterentwickelt.

Hier eine graphische Zusammenfassung des Seminarablaufs von Jana Kreisl:

Jana Kreisel
Jana Kreisel
Jana Kreisel