Aktuelles

Workshop 09. Oktober

Anmeldung

Pressearbeit für NGOs und Initiativen

Alle sind auf Facebook und Twitter, wozu da noch Pressearbeit? Die Beschränkung auf digitale Medien führt häufig dazu, dass Informationen nur in der eigenen Community zirkulieren. Pressearbeit ist deshalb unverzichtbar, wenn man andere erreichen will.

Podiumsdiskussion 20. Oktober

Anmeldung

Sozialraum Kottbusser Tor - Drogengebrauch und Wohnungslosigkeit

Die Abendveranstaltung soll einen Beitrag dazu leisten, den Ort "Kotti" besser zu verstehen. Wir sprechen mit Aktiven aus  Vereinen oder in engagierter Sozialarbeit, die versuchen, die Entwicklungsperspektiven aufzubauen für sehr an den Rand gedrängte Personengruppen.

Jugendworkshop 22.-23. Oktober

Anmeldung

Klima, Krieg und Kapitalismus

Der Klimaschutz ist die größte Herausforderung unserer Zeit hieß es. Vor allem die Grünen in der Regierungsbeteiligung hatten große Pläne. Mit dem Krieg in der Ukraine scheint es jedoch so, als ob sich der Kampf gegen den Klimawandel wieder hinten anstellen muss. In diesem Workshop wollen wir uns anschauen, wie die Klimakatastrophe im Kapitalismus zu verstehen ist und diskutieren, ob ein "klimagerechter Wohlstand" möglich ist.

Online-Vortragsreihe 25.10., 01.11., 08.11.

Anmeldung

Von der unsichtbaren zurück zur öffentlichen Hand?    

In den letzten zwanzig Jahre kommt es vermehrt zu "Rekommunalisierungen", bei denen Städte und Gemeinden vormals privatisierte Leistungen und Infrastrukturen der kommunalen Daseinsvorsorge zurück in die öffentliche Hand bringen. Diese Vortragsreihe ist eine Einführung ins Thema.

Jugendworkshop 29.-30. Oktober

Anmeldung

Klasse, Klassenkampf und linke Politik im 21. Jahrhundert

Es wird wieder über Klasse und Klassenkampf geredet! In diesem Seminar wollen wir erkunden, wie eine moderne Klassenpolitik aussehen kann. Wir werden dafür historische und aktuelle Konzeptionen von Klasse untersuchen und auf ihre politische Anwendbarkeit überprüfen.

Film und Diskussion 04. November

Anmeldung

"Her Stories"

In der Dokumentation „Her Stories" geht es um die Träume, Kämpfe und Erfolge dreier syrischer Frauen, zehn Jahre, nachdem die Revolution in Syrien alles über den Haufen warf. Die unnachahmlich erzählten Geschichten beschreiben die Herausforderungen, mit welchen Fatma, Weam und Malake zu kämpfen hatten, und die schwierigen Entscheidungen, die sie für sich, ihre Familien und ihr Land treffen mussten.

Unsere Corona-Präventionsmaßnahmen:

Bei Veranstaltungen bis zu drei Stunden gilt eine Maskenpflicht (FFP2). Bei einer Tagesveranstaltung oder einem Wochenendworkshop muss ein tagesaktueller Schnelltest (kein Selbsttest) vorgelegt werden. Dieser wird beim Einlass ins Bildungswerk kontrolliert. Desinfektionsmittelspender stehen für Sie bereit. Wir hoffen, mit unseren Maßnahmen die Voraussetzungen für eine unbeschwerte Veranstaltung geschaffen zu haben. Viel Spaß.

Der gescheiterte NATO Einsatz in Afghanistan

Nach dem überstürzten Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan im August 2021 folgte die erneute Taliban-Herrschaft. Viel wurde über den NATO-Einsatz diskutiert: Wie sinnhaft dieser gewesen sei, wenn das Land wieder so schnell in die Hände der Taliban geraten konnte. Ob der Einsatz die vielen Soldat*innenleben und das Geld wert gewesen sei.
Wer ein ernsthaftes Interesse an den Menschenrechten und Frieden in Afghanistan hat, muss andere Fragen stellen: Wie komplex war und ist die Wirklichkeit in Afghanistan und wie kann sie verstanden werden? Inwiefern haben auch die NATO Truppen selber Menschenrechte in Afghanistan verletzt - anstatt sie zu verteidigen? Und: Welchen Beitrag hat die afghanische Gesellschaft selber bei der Verteidigung von Menschenrechten geleistet – und zwar auch über den NATO-Einsatz hinaus?

Ein Audiobeitrag von Daniella Gaub, Herausgegeben vom Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung.

Verschwörungsmythen reloaded

Verschwörungsmythen – wann werden sie virulent? Wie weit verbreitet, wie tödlich sind sie mitunter? Der dreiteilige Podcast „Verschwörungsmythen reloaded“ betrachtet ihre tiefe Verwurzelung in der heutigen Gesellschaft, was sie mit Antifeminismus zu tun haben und inwiefern ihre Auswirkungen bis in die Terrornacht von Hanau reichen.

Redaktion Johanna Bröse und Daniella Gaub. Herausgegeben vom Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung.

"FemAngel" - Feministische Angelegenheiten

Die sechsteilige Podcast-Serie „Feministische Angelegenheiten / FemAngel“ erzählt die persönlichen Geschichten dreier Frauen.

Wir senden aus dem Frauenzentrum Paula Panke, wir engagieren uns im Arbeitskreis Frauenpolitische Bildung im Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, wir sind Kathrin Möller, Tanja Berger & Sandra Maria Fanroth.

Titelbild Flyer Migrationspakt

Der neue EU-Migrationspakt (PDF)

Als Reaktion auf die sich zuspitzende Lage für Migrant*innen und Geflüchtete auf der griechischen Insel Moria schlug die EU-Komission den bereits 2016 entworfenen Migrationspakt als Lösung vor. Wie werden diese Vorstellungen von Expert*innen, Jurist*innen und Wissenschaftler*innen eingeordnet?

Broschüren Titel

Mitten Drin Draußen - Ohne Obdach in der Stadt

Fotografien und Interviews des Soziologen, Fotografen und kritischen Medienmachers Matthias Coers schildern das Leben von  Berliner*innen, deren Leben von den Straßen der Stadt bestimmt wird – als Menschen ohne Obdach im öffentlichen Raum oder als Engagierte, die Wohnungslose freiwillig unterstützen.

 

Alle Publikationen

Künstliche Intelligenz & Klimawandel: Warum KI erklärbar sein muss

Künstliche Intelligenz & Klimawandel: Wie können Daten unsere Stadtplanung verbessern?