Aktuelles

Vortragsserie

zur Anmeldung

Feminismus 2021        - intersektional & divers

Die Veranstaltungsreihe zu den neuen Facetten des Feminismus besteht aus fünf Abendveranstaltungen, die sich über die Monate Februar bis Juni 2021 erstrecken. Einmal im Monat, montags, wird zu einer Veranstaltung ab 19:00 Uhr geladen.

Live Übertragung am 10. März

jetzt anmelden!

Rassismus im Raum? Stigmatisierungen, Ausschlüsse und Gegenstrategien in Zeiten der Pandemie

Welche Folgen hat der Lockdown für Menschen entlang verschiedener intersektionaler Differenzierungslinien wie Class, Gender und Race? Wie kann Rassismus sichtbar gemacht und bekämpft werden?

Diskussionsabend am 5. März

zur Anmeldung

Myanmar nach dem Militärputsch - Hintergründe und Perspektiven

Hat sich das Militär mit der falschen Generation angelegt? Mit Nyein Chan May, Mitbegründerin der Studentunion in Yangon (Myanmar),  zurzeit Studentin  an der Universität Würzburg. Sie engagiert sich zurzeit in der Initiative "German Solidarity with Myanmar Democracy"

Podcasts und Videos

Mal reinhören?

zu den Podcasts

Podcast Reihe:  Böll.Regional 

stellt inspirierende lokale Projekte aus verschiedenen Bundesländern vor. Eine Podcast-Reihe zu Co-Working auf dem Lande, Konfliktbearbeitung, Nutzung brachliegender Industrieflächen, digitale Mitbestimmung in der Schule, dem öffentlichen Raum aus migrantischer Perspektive und vieles mehr.

Menschenrechte

zum Video

Mexiko: Menschenrechte in Zeiten der Pandemie

Das Jahr 2020 war überschattet von der Corona-Krise. Doch welche Krisen löst diese Pandemie abseits des Gesundheitswesens und der Wirtschaft aus? Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte, dem 10. Dezember, werfen wir einen Blick auf Mexiko, wo sich unter dem Eindruck der Pandemie die Menschenrechtslage massiv verschärft hat. 

Die Sonntagsbriefe der Doris Kaplan

zum Video

Die Sonntagsbriefe der Doris Kaplan

Heute stellen wir die Geschichte der Doris Kaplan vor, die Ostern 1942 gemeinsam mit Ihrer Mutter Elisabeth ins Warschauer Ghetto deportiert wurde. Das Video ist Teil der Reihe "Nicht kampflos - vielfältige Formen jüdischen Widerstands" in Zusammenarbeit mit dem Projekt "Wir waren Nachbarn - Biographien jüdischer Zeitzeugen".

 

Broschüren Titel

Mitten Drin Draußen - Ohne Obdach in der Stadt

Fotografien und Interviews des Soziologen, Fotografen und kritischen Medienmachers Matthias Coers schildern das Leben von  Berliner*innen, deren Leben von den Straßen der Stadt bestimmt wird – als Menschen ohne Obdach im öffentlichen Raum oder als Engagierte, die Wohnungslose freiwillig unterstützen.

 

Alle Publikationen