Korruption

Wie geschmiert? Rüstungsexporte, Griechenland, Korruption

Published: 11. Dezember 2015

Diese Broschüre unternimmt einen Versuch, am Beispiel der Korruption bei Rüstungsgeschäf­ten zwischen Deutschland und Griechenland ein paar der vielen Wissenslücken zumindest ansatzweise zu schließen. Untersucht werden die Jahre 2000 bis 2014. Die Bestechung auslän­discher Entscheidungs- und Amtsträger*innen war in diesem Zeitraum nicht mehr erlaubt und durfte nicht mehr geduldet werden. Mehr noch: Grie­chenland ist in diesem Zeitraum eines der wich­tigsten Empfängerländer deutscher Rüstungsgüter gewesen. Bei fast allen größeren Exportgeschäften dieses Zeitraums nach Grie­chenland gilt Korruption mittlerweile entweder als erwiesen oder ist Gegenstand laufender Er­mittlungen.

Die digitale Publikation ist aus der Dokumentation der Veranstaltung "Wie geschmiert? Korruption bei deutschen Rüstungsgeschäften mit Griechenland" im Juni 2015 hervorgegangen.